Festnahme : Bulgare als Spion für Russland in Rumänien festgenommen

Angeblich lieferte er geheime Informationen aus dem Verteidigungsministerium Rumäniens an Russland: Der Mann aus Bulgarien sei festgenommen worden. Ihm droht eine lange Haftstrafe.

Sofia/BukarestWegen Verdachts der Spionage für Russland ist ein Bulgare in Rumänien festgenommen worden. Er habe vertrauliche Angaben aus einer Abteilung des Verteidigungsministeriums an Russland weitergeleitet, berichtete das bulgarische Staatsfernsehen am Dienstag.

Ein bei einer nicht näher beschriebenen Informationsdirektion angestellter Unteroffizier habe den Bulgaren mit Geheiminformationen beliefert. Auch der Rumäne sei festgenommen worden, hieß es. Dem Bulgaren wurde Spionage für einen Drittstaat vorgeworfen. Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu 25 Jahren. Die beiden ehemaligen Ostblockstaaten Bulgarien und Rumänien gehören seit 2004 der NATO und seit 2007 der Europäischen Union an. (jnb/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben