• Fidschi-Inseln: Militärjunta ernennt einen Bankier zum Premierminister - Zivile Regierung soll Fidschi führen

Politik : Fidschi-Inseln: Militärjunta ernennt einen Bankier zum Premierminister - Zivile Regierung soll Fidschi führen

Die Militärregierung Fidschis hat am Montag eine zivile Übergangsregierung benannt. Neuer Premierminister wird der Bankier Laisenia Qarase (59). Er und sein Kabinett sollen am Dienstag vereidigt werden. Die bewaffneten Rebellen, die seit dem 19. Mai die alte Regierung um Ex-Premier Mahendra Chaudhry im Parlament als Geiseln festhalten, haben die neue Entwicklung rundheraus abgelehnt. "Wenn es Blutvergießen gibt, hat das Militär das Blut an seinen Händen", drohte ein Sprecher von Rebellenführer George Speight.

Die 19 Mitglieder umfassende Regierung soll 18 Monate im Amt bleiben, erklärte der Chef der Streitkräfte, Kommodore Bainimarama, auf einer Pressekonferenz in Suva. Ihr werden keine indisch-stämmigen Minister angehören, zwei indisch-stämmige Kandidaten hätten ihre Berufung abgelehnt. Vizepremier wird der frühere Oberbefehlshaber der Streitkräfte, Nailatikau, der Schwiegersohn des früheren Präsidenten Ratur Sir Kamisese Mara. Bainimarama, der an der Macht bleiben will, bis die Geiselkrise vorbei ist, erklärte, die Verfassung von 1997 werde nicht wieder installiert werden. Sie hatte es möglich gemacht, dass vor einem Jahr mit Chaudhry erstmals ein indisch-stämmiger Politiker an die Macht gekommen war.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben