Finanzkrise : Zweites Konjunkturpaket soll Steuererleichterung bringen

Mehr Geld im Portemonnaie? Dieser Wunsch könnte den Deutschen bald erfüllt werden, denn laut Kanzlerin Angela Merkel sind im zweiten Konjunkturpaket auch Steuerentlastungen vorgesehen.

Merkel Neujahrsansprache
Verspricht eine Korrektur der kalten Progression: Angela Merkel. -Foto: dpa

BerlinBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt im Rahmen des zweiten Konjunkturpakets auch eine Änderung des Steuertarifs an. Den Beschäftigten müsse bei steigendem Einkommen nach Abzug der Steuern mehr übrig bleiben, sagte Merkel der "Bild am Sonntag". Die so genannte kalte Progression treffe dabei gerade die Bezieher kleiner Einkommen besonders hart.

Die Kanzlerin sagte, dass mit Entlastungen bei Steuern und Abgaben den Bürgern mehr finanzieller Spielraum gegeben und somit die Binnennachfrage gestützt werden solle. Zugleich lehnte die CDU-Vorsitzende Vorschläge aus der SPD strikt ab, den Spitzensteuersatz für Reiche anzuheben. "Das wäre die falsche Botschaft", sagte Merkel der "BamS". In Deutschland erbrächten heute schon zehn Prozent der Steuerzahler 50 Prozent des Steueraufkommens. Die große Koalition will das zweite Konjunkturpaket am Montag beschließen. (sba/AFP)

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben