• Flüchtlingspolitik: Bericht: Mehr Asylanträge in Deutschland als in übrigen EU-Staaten zusammen

Flüchtlingspolitik : Bericht: Mehr Asylanträge in Deutschland als in übrigen EU-Staaten zusammen

Laut einem Medienbericht führt die Bundesrepublik EU-weit die Statistik zu Asylanträgen klar an.

Blick am 29.12.2016 auf den Eingang zur Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Suhl (Thüringen).
Blick am 29.12.2016 auf den Eingang zur Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Suhl (Thüringen).Foto: dpa

In Deutschland sind in den ersten drei Quartalen 2016 einem Bericht zufolge mehr Asylanträge gestellt und bearbeitet worden als in den übrigen 27 EU-Staaten zusammen. In der gesamten EU gab es rund 756.000 erstinstanzliche Entscheidungen über Asylanträge, davon rund 420.000 in Deutschland, wie die Zeitung "Die Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Berufung auf Zahlen der europäischen EU-Statistikbehörde Eurostat berichtete.

Demnach wurden bis Ende September 2016 in der EU insgesamt 988.000 Asylanträge gestellt. Davon entfielen laut Eurostat mehr als 60 Prozent auf Deutschland. Den zweiten Platz nimmt dem Bericht zufolge Italien ein, wo 85.000 Anträge gestellt und 68.000 Entscheidungen getroffen wurden, gefolgt von Frankreich. In Griechenland gab es Eurostat zufolge hingegen in den ersten drei Quartalen 2016 nur 7600 Asylentscheidungen. (AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

71 Kommentare

Neuester Kommentar