Politik : Flüchtlingsschiff bei Sizilien gelandet

Insgesamt 371 Flüchtlinge aus Sri Lanka sind nach einer sechswöchigen Reise auf einem Schiff nach Sizilien gekommen. Das unter ukrainischer Flagge fahrende Schiff wurde am Samstag von der italienischen Küstenwache rund zwei Seemeilen vor Catania entdeckt. Das manövrierunfähige Schiff, das nach Angaben der italienischen Behörden schrottreif ist, wurde in den Hafen der Stadt geschleppt. Die durchwegs männlichen Flüchtlinge kamen in Aufnahmelager. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben vier mutmaßliche Schlepper fest. Das Schiff hatte nach Aussagen von Flüchtlingen am 9. Januar Sri Lanka verlassen. Über den Suez-Kanal gelangte es demnach ins Mittelmeer und nahm Kurs auf Sizilien, wo es nach 44-tätiger Fahrt und 4200 zurückgelegten Seemeilen eintraf. Wegen eines Motorschadens habe es von der Besatzung nicht mehr gesteuert werden können. Seit Jahresbeginn sind damit schon mehr als 1000 Flüchtlinge an Bord von Schiffen oder Motorbooten an der süditalienischen Küste gelandet.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben