Politik : Flughafen London nach Brand kurz geschlossen

London - Der Flugbetrieb am Londoner Flughafen Heathrow ist nach Ausbruch eines Feuers an Bord eines Dreamliners vorübergehend unterbrochen worden. Beide Rollbahnen wurden gesperrt, nachdem bei der Boeing 787 der Ethiopian Airlines ein Brand ausgebrochen war. Nach 90 Minuten wurde der Betrieb wieder aufgenommen. Eine Sprecherin des Flughafens sagte, es habe keine Opfer gegeben, da niemand an Bord gewesen sei. Der Dreamliner war im Januar wegen Problemen mit Lithium-Ionen-Batterien zu Nachrüstungen aus dem Verkehr gezogen worden. Bei zwei Maschinen hatten sich die Batterien überhitzt. Boeing gelang es nicht, die Ursache des Problems zu identifizieren. Nach dem Brand in Heathrow brach die Boeing-Aktie in New York um 6,4 Prozent ein. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben