FOLGEKOSTEN DES KRIEGES : Wer bezahlt für den Wiederaufbau?

Der Krieg im Irak kommt die USA teuer zu stehen: Drei Billionen Dollar, schätzt der Ökonom Joseph Stiglitz, hat das Land bislang dafür ausgegeben. Auch der Wiederaufbau des Irak kommt teuer. Allein die USA haben seit 2003 rund 45 Milliarden Dollar dafür zugesagt. Bei der Madrider Geberkonferenz 2003 kamen insgesamt 33 Milliarden Dollar Zusagen zusammen. Allein Japan wollte fünf Milliarden Dollar überweisen, die Europäische Union 1,44 Milliarden und Korea sowie mehrere arabische Staaten jeweils etwa 200 Millionen Dollar. Deutschland hat 300 Millionen Euro in den Wiederaufbau des Irak investiert. Zudem hat Deutschland 4,7 Milliarden Euro Schulden erlassen. Die Auslandsverschuldung Iraks am Ende des Krieges im Mai 2003 lag bei 115 Milliarden Dollar. Davon entfielen 39 Milliarden auf die Mitglieder des Pariser Clubs, der seit 2005 rund 80 Prozent dieser Schulden erlassen hat. Auch Weltbank und IWF investieren jeweils rund fünf Milliarden, beziehungsweise 4,35 Milliarden Dollar in den Wiederaufbau des Iraks. deh

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben