Politik : Fragen eines Buchhändlers

-

Als Bürgermeister von Würselen bei Aachen leistete Martin Schulz (47) bis 1999 zehn Jahre lang Basisarbeit, als EuropaAbgeordneter seit 1994 kümmerte sich der zweifache Vater speziell um Kriminalitätsbekämpfung und Menschenrechte. Fragen zur europäischen Innenpolitik waren es auch, mit denen der gelernte Buchhändler Schulz den Medienmilliardär Berlusconi aus der Reserve lockte. „Was gedenken Sie zu tun zur Beschleunigung der Einrichtung einer Europäischen Staatsanwaltschaft? Was gedenken Sie zu tun zur Beschleunigung des Inkrafttretens des europäischen Haftbefehls? Was gedenken Sie zu tun bei der gegenseitigen Anerkennung von Dokumenten im grenzüberschreitenden Strafverfahren?“, fragte Schulz und fügte hinzu: „Da hätten Sie übrigens in Ihrem eigenen Land ein bisschen Reformbedarf, was die Dokumentenechtheit angeht. Wenn Sie im eigenen Land eine Reform durchführen, könnte nämlich der europäische Haftbefehl viel schneller in Kraft treten.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar