Politik : Fragen Sie Dr. Trittin

Cordula Eubel

Foto: Rückeis / Montage: DP

HINTER DEN LINDEN

Liebes Dr.-Sommer-Team,

ich wende mich in einer dringenden Angelegenheit an Sie. Nein, nein! Es ist nicht das, was Sie vermuten. Wahrscheinlich rechnen Sie jetzt mit folgendem Bekenntnis: „Ich habe mich in den Bundestagsabgeordneten XYZ verliebt. Zu meinem großen Glück erwidert er meine Gefühle. Aber wie lässt sich das mit meiner journalistischen Unabhängigkeit vereinbaren?“ Oder: „Minister ABC zeigt mir in letzter Zeit immer die kalte Schulter. Nie ruft er mich zurück, wenn ich etwas von ihm wissen will. Dabei habe ich doch nur einen bösen Kommentar über ihn geschrieben. Wie kann ich bloß sein Interesse wieder wecken?“

Darum geht es heute nicht. Ich mache mir große Sorgen. Um Sie und Ihr Team. Seit Jahrzehnten stehen Sie in Ihrer Sprechstunde Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite. Finden eine Antwort auf jede Frage, für jede Lebenslage. Aber nun haben Sie Konkurrenz bekommen. Im Kino und im Internet ( www.pfandpflicht.info ) werben Dr. Trittin und sein Team für die Blechstunde. Da beklagt sich die blonde Jenny (14): „Alle meine Freundinnen sagen, Sie hatten schon einmal Dosenpfand. Und ich weiß noch nicht einmal, wie das geht.“ Und der nette Dr. Trittin (48) besänftigt: „Aber Jenny. Dass Du noch kein Dosenpfand hattest, ist doch ganz normal. Schließlich gibt es das in Deutschland erst seit dem 1. Januar. Dosenpfand ist ganz natürlich. Jeder bekommt es. Keinem tut es weh. Je öfter Du Dosenpfand bekommst, desto schöner wird es.“ Hilfe! Lieber Dr. Sommer, was sollen wir bloß tun, wenn demnächst ein Dr. Schröder unsere Teenager über das Steuervergünstigungsabbaugesetz aufklärt?

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben