Frankreich : Aktionsplan soll Zehntausenden Obdachlosen helfen

Unter dem Druck von Hilfsorganisationen hat die französische Regierung mit einen Notplan für Obdachlose verabschiedet. Rund 27.000 Menschen soll eine ständige Herberge verschafft werden.

Paris - Das Ministerium für Sozialen Zusammenhalt und Wohnen kündigte in Paris an, angemessene Unterkünfte für alle Bedürftige einzurichten. 27.100 neue Plätze für Obdachlose sollen nach diesem "verstärkten Aktionsplan" von Minister Jean-Louis Borloo zusätzlich eingerichtet werden. Dreieinhalb Monate vor der Präsidentenwahl in Frankreich ist die Entscheidung der konservativen Regierung vor allem ein Erfolg der Organisation "Die Kinder von Don Quijote". Diese hatte die Situation der Obdachlosen in den Städten seit Dezember zu einem Wahlkampfthema gemacht und Zeltlager eingerichtet. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar