Frankreich : "Au revoir Monsieur Chirac"

Der scheidende französische Präsident Jacques Chirac ist bei seiner letzten Kabinettssitzung mit anhaltendem Applaus der Regierungsmitglieder verabschiedet worden.

Paris - Vom Ministerrat erhielt Chirac im Pariser Elysée-Palast zum Abschied eine Zeichnung des französisch-chinesischen Malers Zao Wou-ki mit dem Titel "Bindestrich zwischen Orient und Okzident", wie Teilnehmer der Kabinettsrunde mitteilten. Der 74-jährige Chirac leitete in zwölf Jahren an der Staatsspitze rund 600 Sitzungen des Ministerrates.

"Es war ein besonders bewegender Moment", sagte Premierminister Dominique de Villepin, der nächste Woche wie Chirac aus dem Amt scheiden wird. Er zollte Chirac im Namen der Regierung "unsere Anerkennung und unsere Dankbarkeit für all' diese Jahre". Chirac sagte nach Angaben eines Regierungssprechers, er habe "vollstes Vertrauen", dass sein Nachfolger Nicolas Sarkozy "Frankreich neue Erfolge ermöglichen" und dabei "den Zusammenhalt, die Einheit und den Respekt dessen, was es ist", wahren werde. Der Konservative übergibt sein Amt am kommenden Mittwoch an Sarkozy. Er hatte jahrelang versucht, den 22 Jahre jüngeren Rivalen am Aufstieg zum neuen Staatschef zu hindern. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar