Frankreich : Elf Festnahmen bei Anti-Terror-Razzien

Bei mehreren Razzien in Frankreich sind elf mutmaßliche Unterstützer irakischer Dschihad-Gruppen festgenommen worden. Neun von ihnen sollen Verbindung zu dem Netzwerk Al Qaida haben.

Paris - Den Angaben des französischen Innenministeriums zufolge erfolgten die Festnahmen am Dienstag und Mittwoch im südfranzösischen Toulouse sowie im Großraum Paris. Die Razzien fanden statt, nachdem Damaskus am Dienstag zwei Franzosen ausgewiesen hatte, die über Syrien in den Irak gelangen wollten. "Die Untersuchungen dauern an", teilte das Innenministerium mit, "die Geheimdienste haben die Aktivitäten der Festgenommenen seit Monaten verfolgt." Offensichtlich organisierten die Festgenommenen die Reisen von Freiwilligen, die von Frankreich in den Irak gelangen und dort die US-geführten Truppen mit Anschlägen bekämpfen wollten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben