Frankreich : Justiz leitet Ermittlungen gegen Ehefrau von Fillon ein

Die Ehefrau des französischen Präsidentschaftskandidaten François Fillon soll jahrelang als Assistentin für ihren Mann bezahlt worden sein, ohne zu arbeiten.

Der als Favorit für die französische Präsidentschaftswahl gehandelte Konservative François Fillon mit seiner Frau Penelope (l). Foto: dpa
Der als Favorit für die französische Präsidentschaftswahl gehandelte Konservative François Fillon mit seiner Frau Penelope (l).Foto: dpa

Nach Enthüllungen über eine mögliche Scheinbeschäftigung der Ehefrau des französischen Präsidentschaftskandidaten François Fillon hat die Justiz erste Ermittlungen eingeleitet. Die nationale Finanzstaatsanwaltschaft in Paris gab am Mittwoch die Aufnahme von Vorermittlungen wegen des Verdachts der Veruntreuung öffentlicher Mittel bekannt. Die Zeitung "Le Canard Enchaîné" hatte zuvor berichtet, Penelope Fillon sei jahrelang als parlamentarische Assistentin ihres Mannes bezahlt worden, ohne aber gearbeitet zu haben. (AFP)

Video
Fillon in der Bredouille wegen Job für seine Frau
Fillon in der Bredouille wegen Job für seine Frau


» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar