Frankreich : Ségolène will es nochmal wissen

Ségolène Royal schafft Fakten. Im französischen Rundfunk erklärte sie, sie bereite sich darauf vor, im nächsten Wahlkampf 2012 wieder gegen Nicolas Sarkozy anzutreten. Entschieden wird jedoch auch in Frankreich nicht vor 2011.

Royal
Politisches Stehauffrauchen. Ségolène Royal -Foto: dpa

ParisDie Gegnerin von Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy im Wahlkampf 2007, die Sozialistin Ségolène Royal, will für die Wahl 2012 erneut antreten. Sie bereite sich "selbstverständlich" darauf vor, sagte Royal dem Radiosender France Inter. Damit beendete die derzeitige Präsidentin der westfranzösischen Region Poitou-Charentes Spekulationen, sie könne das Feld beispielsweise dem populären Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoë überlassen. Der Kandidat der oppositionellen Sozialisten dürfte indes erst 2011 bestimmt werden. "Man muss früh beginnen, den Wechsel in vier Jahren vorzubereiten, da die Zeit so schnell vergeht", sagte Royal.

Royal war dem konservativen Kandidaten Sarkozy am 6. Mai 2007 in der Stichwahl mit 47 zu 53 Prozent der Stimmen unterlegen. Beobachtern zufolge sieht Sarkozy für die Wahl 2012 mehr Risiken für das konservative Lager, sollte Royal antreten, als dies bei Delanoë der Fall wäre. (nim/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben