Politik : Frankreich wirft Weltmeister Brasilien raus

-

Berlin - Frankreich und Portugal haben das Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft erreicht, Weltmeister Brasilien und England sind im Viertelfinale ausgeschieden. Thierry Henry schoss die Franzosen in der 57. Minute zum 1:0-Sieg gegen die Südamerikaner. Die Portugiesen setzten sich gegen England nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen mit 3:1 durch. England spielte zuletzt nur noch zu zehnt, Wayne Rooney sah in der 62. Minute die Rote Karte.

Wegen der Tätlichkeiten nach dem Viertelfinale gegen Argentinien, das die DFB-Auswahl mit 5:3 nach Elfmeterschießen gewann, muss nun auch die deutsche Mannschaft Konsequenzen fürchten. Argentiniens Ersatzspieler Leandro Cufre hatte Per Mertesacker zwischen die Beine getreten, auch Bastian Schweinsteiger wurde attackiert. Zuvor hatten sich die Spieler gegenseitig provoziert. Der Weltverband Fifa kündigte rasche Urteile an.

Beim nächsten Spiel der DFB-Mannschaft am Dienstag gegen Italien wird in Berlin die Fanmeile auf der Straße des 17. Juni erweitert. Der Große Stern soll gesperrt, zwei weitere Leinwände sollen aufgebaut werden. Der Senat reagiert damit auf die enormen Besucherzahlen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben