• Frauen in der Bundeswehr: Erste Soldatinnen werden diese Woche getestet - Langfristig werden 15 000 Frauen erwartet

Politik : Frauen in der Bundeswehr: Erste Soldatinnen werden diese Woche getestet - Langfristig werden 15 000 Frauen erwartet

Für die historische Aufnahme von Frauen in allen Bereichen der Bundeswehr werden in dieser Woche die ersten Bewerberinnen getestet. Die Prüfungen beginnen an diesem Dienstag in Hannover und Köln und dauern drei Tage. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums werden die Frauen wie die Männer in geistigen und sportlichen Fähigkeiten getestet. Kriterien sind Konzentration, Verhalten in Gruppen sowie mathematisches Verständnis.

An den Eignungstests im Zentrum für Nachwuchsgewinnung in Hannover nehmen Bewerberinnen für die Unteroffizier- und Mannschaftslaufbahnen teil. In Köln werden Frauen für die Offiziersanwärterlaufbahn geprüft. Vom 2. Januar nächsten Jahres an stehen Frauen erstmals alle Türen von Heer, Luftwaffe und Marine offen. Damit können sie auch Kampfschwimmerinnen und Kampfpilotinnen werden. Bisher waren Frauen nur für den Sanitäts- und Musikdienst der Bundeswehr zugelassen.

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs verstößt diese Beschränkung gegen die Gleichberechtigung von Frauen. Das rot-grüne Bundeskabinett änderte im Juni das Soldatengesetz entsprechend und will nach der parlamentarischen Sommerpause einen Gesetzentwurf in den Bundestag einbringen. Das Verteidigungsministerium rechnet langfristig mit einem Anteil von rund 15 000 Frauen der insgesamt 280 000 Soldaten. Derzeit liegen mehrere hundert Bewerbungen vor.

Der Einzug von Frauen in die Bundeswehrkasernen soll systematisch vorbereitet werden. Für die Männer in Uniform soll es nach Angaben aus dem Verteidigungsministerium spezielle Kurse für alle Dienstgrade geben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben