Politik : FREMDENFEINDLICHKEIT

Fremdenfeindliche Vorurteile sind einer Studie zufolge unter deutschen Jugendlichen weit verbreitet. Danach stimmt fast jeder dritte Schüler der Aussage „voll und ganz“ zu, es gebe in Deutschland zu viele Ausländer. Ein weiteres Drittel der Befragten stimmte dieser Aussage „eher“ zu. Jeder 13. Schüler räumte ein, eine Straftat mit rechtem Hintergrund begangen zu haben – etwa Hakenkreuz- Schmierereien oder Angriffe auf das Eigentum von Ausländern. Der Mitverfasser Christian Pfeiffer wies allerdings darauf hin, dass die Untersuchung bundesweit noch nicht abgeschlossen und daher nicht repräsentativ sei. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar