Freunde und Feinde : Gemeinsam für die Tarifeinheit

DER OBERSTE GEWERKSCHAFTER

Michael Sommer

hat die Ausstrahlung einer beleidigten Leberwurst. Vom ruppigen Verhalten Gerhard Schröders, von Leiharbeit und Rente mit 67 hat sich der DGB-Chef nie wirklich erholt. Sein wichtigstes Ziel hat der frühere Postgewerkschafter aber erreicht: Vor einem Jahr wurde er zum dritten Mal zum Vorsitzenden des Gewerkschaftsbundes gewählt. Bis zur Rente 2014.

DER GEGNER

Guido Westerwelle versuchte immer wieder mal sich mit ätzender Kritik an den Gewerkschaften zu profilieren. Von einer Plage war die Rede. Er war nicht allein. Friedrich Merz (CDU) und Hans-Olaf Henkel, ehemaliger Vorsitzende des Bundesverbands der Deutschen Industrie, pöbelten permanent gegen das Tarifsystem und die sie tragenden Gewerkschaften und Verbände.

DER FREUND

Dieter Hundt, Präsident der Arbeitgeberverbände, lobt die Gewerkschaften für ihre Tarifpolitik. Mit Sommer bemüht er sich um eine Gesetzesänderung zur Klarstellung der Tarifeinheit: So soll das Aufkommen weiterer Berufsgewerkschaften – Lokführer, Ärzte, Piloten –

verhindert werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben