''Friedens-Dschirga'' : Musharraf in Kabul eingetroffen

Seine Abwesenheit wurde zum Politikum. Nun ist Pakistans Präsident Pervez Musharraf nach Kabul zum Abschluss der Friedens-Dschirga gereist.

KabulPakistans Präsident Pervez Musharraf ist am Sonntag in Kabul zum Abschluss einer Versammlung von rund 700 Stammesführern und Politikern aus Afghanistan und Pakistan eingetroffen. Die Würdenträger berieten seit Donnerstag in der afghanischen Hauptstadt über die anhaltende Gewalt im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet. Das Büro des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai teilte mit, vor seinem Auftritt bei der sogenannten Friedens-Dschirga werde Musharraf mit Karsai sprechen.

Verschiedene Vertreter Afghanistans und auch Karsai selbst werfen Pakistan eine zu laxe Haltung im Kampf gegen Terroristen vor, die im Nordwesten Pakistans bei Stämmen und Milizen Unterschlupf finden. Musharraf hatte seine Teilnahme an der Versammlung zunächst abgesagt, nach einem Telefonat mit Karsai und US-Außenministerin Condoleezza Rice aber angekündigt, er werde zum Abschluss der Dschirga anreisen. (mit AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben