FRIEDENSGESPRÄCHE : Wie es weiter geht

Israels Staatspräsident Schimon Peres reist am Sonntag nach Ägypten, um mit seinem ägyptischen Amtskollegen Hosni Mubarak über die Zukunft des Nahostfriedensprozesses zu reden. Dabei soll es auch um die Gespräche zwischen Israel und den Palästinensern gehen. Im September läuft eine viermonatige Frist für indirekte Verhandlungen mit Hilfe des US-Nahostvermittlers George Mitchell aus. Israel und die USA haben die Palästinenser aufgefordert, zu direkten Verhandlungen überzugehen. Palästinenserpräsident Mahmud Abbas fürchtet jedoch, Israels Premier Benjamin Netanjahu wolle nur Scheinverhandlungen führen – und fordert Garantien. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar