Friedensmission : Jung relativiert seine Aussage

Noch am Mittag hatte sich Verteidigungsminister Franz Josef Jung für eine Teilnahme der Bundeswehr an einer möglichen Friedensmission im Nahen Osten ausgesprochen. Nun sagt er: Die Frage stellt sich nicht.

Stuttgart - Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) hat seine Äußerungen zu einem möglichen Einsatz der Bundeswehr im Rahmen einer Fiedensmission im Libanon relativiert. Derzeit stelle sich diese Frage nicht, sagte Jung am Montagabend im ZDF-«heute-journal». Die «zentralen Bemühungen» zielten jetzt darauf, die beiden entführten israelischen Soldaten freizukommen und einen Waffenstillstand zu erreichen. «Und darauf sollten wir unsere Bemühungen konzentrieren», betonte der Minister.

Am Vormittag hatte Jung in Stuttgart noch betont, er halte einen Einsatz der Bundeswehr im Libanon für möglich. Wenn Deutschland übereinstimmend «von allen Nationen» um Hilfe gebeten werde, werde eine Unterstützung nicht verweigert, hatte der Minister gesagt. (tso/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben