Politik : Früherer Pentagon-Chefrügt Obama Gates: Präsident zweifelte an Mission in Afghanistan

Washington - US-Präsident Barack Obama hat nach Darstellung seines früheren Verteidigungsministers Robert Gates nicht an den Erfolg seiner Afghanistan-Politik geglaubt. Der Präsident habe den Krieg nicht als „seinen eigenen“ empfunden, schreibt Gates nach Angaben der „Washington Post“ und der „New York Times“ in seinen Memoiren, die kommende Woche erscheinen sollen. „Für ihn ging es nur um den Abzug“, zitieren die Zeitungen am Dienstag. „Ich habe niemals an Obamas Unterstützung für die Truppen gezweifelt, nur an seiner Unterstützung für ihre Mission.“ Der Präsident sei nach der Aufstockung der Afghanistan-Truppe um mehr als 30 000 US-Soldaten von Zweifeln geplagt gewesen. „Obama war skeptisch, wenn nicht sogar regelrecht überzeugt, dass es scheitern würde“, heißt es in dem Buch.

Gates war von 2006 bis 2011 US-Verteidigungsminister. Der nicht parteigebundene Politiker hatte dieses Amt sowohl unter dem Republikaner George W. Bush als auch unter dem Demokraten Obama inne. Den Berichten nach schildert er etwa ein Treffen im Weißen Haus im März 2011. „Als ich da saß, dachte ich: Der Präsident traut diesem Kommandeur nicht, er kann (den afghanischen Präsidenten Hamid) Karsai nicht ausstehen, glaubt nicht an seine eigene Strategie und betrachtet diesen Krieg nicht als den seinen.“

Im Zuge der Veröffentlichungen kritisierte auch John McCain den Präsidenten. „Haben Sie Obama in den letzten Jahren jemals über Afghanistan sprechen hören ohne zugleich über den Truppenabzug zu reden?“, fragte der Senator und Chef-Außenpolitiker der Republikaner. Obama habe zudem seit vergangenem Juli nicht mehr mit Karsai gesprochen. Das Präsidialamt erklärte, Obama habe immer klar hinter dem Ziel gestanden, die Extremistenorganisation Al Qaida zu zerstören und habe trotzdem eine klare Vision eines Rückzugs aus dem Konflikt gehabt. Der Rückzug von US-Kampftruppen aus Afghanistan soll Ende 2014 abgeschlossen sein. AFP/rtr

Meinungsseite

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben