FUCHS UND UHU : Wer frisst wen?

„Uhus können durchaus mal einen jungen Fuchs erbeuten“, sagt Ubbo Mammen, Greifvogel- und Eulenexperte an der Universität Trier. So ein junger Fuchs stelle sich auch nicht geschickter an als ein Kaninchen und sei somit eine recht leichte Beute für einen ausgewachsenen Uhu. Zum Urteil der Stiftung Warentest über das Schulbuch „Biologie heute entdecken“ sagt der Wissenschaftler: „Ich finde es etwas

haarspalterisch, sich darüber zu streiten, welches dieser Tiere in der

Nahrungspyramide über dem anderen stehen sollte.“ Uhus hätten weniger natürliche Feinde als der Fuchs. Deshalb sei es üblich, diese Vögel an die Spitze der Pyramide zu setzen. Andererseits können Uhus nach Informationen des Naturschutzbundes Deutschland auch Füchsen zum Opfer fallen – etwa weil die Füchse die Nester der Uhus plündern oder weil Jungtiere gefressen werden, sobald sie das Nest verlassen. dal

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben