Politik : Für die Trennung

-

Das im Volksmund „Buschzulage“ genannte ExtraGeld wurde von 1990 bis 1996 an Beschäftigte des Bundes und der Länder gezahlt, die bei einer Dienststelle in den neuen Ländern arbeiteten. Mit monatlich bis zu 2500 Mark sollte die Bereitschaft zum Aufbau Ost gestärkt werden. Außerdem gab es Reise- und Trennungsgeld. Der Ausdruck „Buschzulage“ legte nahe, West-Bedienstete seien wie Afrika-Soldaten in den Busch verschickt worden und müssten dafür entschädigt werden. mha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben