Politik : Funkausstellung in Berlin bald jedes Jahr?

-

Berlin Für die Aussteller war die Internationale Funkausstellung (Ifa) ein großer Erfolg. Aufträge für mehr als 2,5 Milliarden Euro hätten die Unternehmen in ihre Bücher genommen. Das meldete der Veranstalter, die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, am Mittwoch, dem letzten Messetag. Die Resonanz bei Ausstellern und Fachbesuchern war so positiv, dass nun sogar darüber nachgedacht wird, die Ifa jedes Jahr – statt wie bisher nur alle zwei Jahre – stattfinden zu lassen. „Wir diskutieren darüber“, sagte der Chef der Messe Berlin, Christian Göke, dem Tagesspiegel. Weniger Erfolg hatte die Ifa jedoch beim Publikum. Es kamen zwar mehr als 250000 Besucher. Im Jahr 2003 waren es dagegen noch 273000 Besucher gewesen. vis

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben