G-20-Gipfel : Merkel: Gipfeleinigung auf Defizitziel

Der G20-Gipfel hat sich auf ein konkretes Ziel zur Verminderung der Staatsdefizite geeinigt.

Bis 2013 sollen die Defizite der entwickelten Industrieländer halbiert werden. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntag am Gipfelort im

Kanadischen Toronto. 

Merkel sagte: „Das wird ein Teil des Abschlussdokumentes sein. (...)“. Die Kanzlerin betonte zugleich: „Ehrlich gesagt, ist es mehr als ich erwartet habe, weil das doch sehr spezifisch ist, und dass dies von den Industrieländern insgesamt akzeptiert wird, das finde ich ist ein Erfolg.“

Die Einigung zu dem Defizitziel war von Unterhändlern vorbereitet worden und kam nicht völlig überraschend. „Das ist ein Minimum“, hatte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso zu der Vorgabe gesagt.

Laut Entwurf der Abschlusserklärung zu dem Spitzentreffen der wichtigsten Industriestaaten und Schwellenländer (G20) soll auch vereinbart werden, die staatliche Schuldenquote bis 2016 zu stabilisieren oder zu vermindern. (dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben