Politik : G 8 wollen CO2-Ausstoß bis 2050 halbieren

Kobe - Die Umweltminister der größten Industrienationen (G 8) haben zu mehr Einsatz beim Klimaschutz aufgerufen. In der am Montag veröffentlichten Abschlusserklärung ihrer dreitägigen Verhandlungen im japanischen Kobe einigten sich die Minister der reichen Staaten der Erde darauf, eine führende Rolle im Klimaschutz zu übernehmen und eine Reduzierung des Ausstoßes klimaschädlicher Gase wie CO2 bis 2050 um mindestens die Hälfte zu erreichen. Auf konkrete Schritte zum Klimaschutz einigten sich die G-8-Staaten jedoch nicht.

Es sei der „starke politische Wille“ geäußert worden, über die Vereinbarung des G-8-Gipfels vom vergangenen Sommer hinauszugehen, hieß es in der Erklärung von Kobe. Auf dem G-8-Gipfel im vergangenen Sommer in dem deutschen Ostseeort Heiligendamm hatten sich die Mitgliedstaaten Deutschland, USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Italien, Japan und Russland lediglich darauf geeinigt, eine Halbierung der CO2-Emissionen bis 2050 „ernsthaft zu prüfen“. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben