Politik : G8 Gipfel: Die großen Acht und das Internet - Proteste gegen Wirtschaftstreffen

Einen Tag vor Beginn desG-8-Gipfels in Japan sind am Donnerstag elf Regierungschefs von Industrie- und Entwicklungsländern in Tokio zu Gesprächen zusammengekommen. Bei dem Treffen ging es in erster Linie um eine Verbesserung des Gesundheitssystems, des Erziehungswesens und der Technologie in armen Ländern. Unterdessen haben zehntausende Japaner friedlich gegen die starke Militärpräsenz der USA auf Okinawa protestiert. Auf der Insel treffen sich am Wochenende die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industriestaaten und Russlands. Als erster traf am Donnerstag Bundeskanzler Gerhard Schröder ein.

Ein Schwerpunkt des diesjährigen Weltwirtschaftsgipfels soll auf der Informationstechnologie liegen. Ein weiteres wichtiges Thema des Gipfels wird die Diskussion um einen Schuldenerlass für Russland sein. Rund um den US-Militärstützpunkt Kadena auf Okinawa bildeten Demonstranten am Donnerstag eine 17 Kilometer lange Menschenkette. Nach Angaben der Organisatoren forderten mehr als 25 000 Menschen den Abzug der US-Truppen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben