Politik : Gaddafis Sohn bietet Saddams Leuten Asyl

-

(dpa/Tsp). Saif al Islam, Sohn des libyschen Staatschefs Muammar al Gaddafi, hat den Mitgliedern des gestürzten irakischen Regimes von Saddam Hussein Asyl in Libyen angeboten. In der arabischen Zeitung „Al Sharq Al Awsat“ erklärte Saif al Islam al Gaddafi, dieses Angebot schließe auch die von den Amerikanern gesuchten Iraker mit ein. Der Versuch der US Armee, die Repräsentanten des alten Regimes zu verhaften, sei durch internationales Recht nicht gedeckt, sagte der Sohn des libyschen Staatschefs. Dies sei nicht die offizielle Haltung Libyens, sondern seine persönliche Meinung. Saif al Islam ist Präsident der Gaddafi-Wohltätigkeitsstiftung. In den vergangenen Jahren hat er sich darum bemüht, das Image Libyens im Ausland aufzupolieren. So hatte er sich als Vermittler bei der Befreiung der Geiseln auf der philippinischen Insel Jolo eingeschaltet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar