GASPROM : Hohe Verluste

Dem russischen Staatsmonopolisten Gasprom gehen durch den Lieferstopp über die Ukraine nach Westen pro Tag 120 Millionen US-Dollar (90 Millionen Euro) verloren. Der Experte der US- Firma East European Gas Analysis Michail Kortschemkin sagte der Zeitung „Wedomosti“, als noch ein Teil des Gases nach Westen gepumpt wurde, hätten die Verluste bei 40 Millionen Dollar gelegen. Seit dem Lieferstopp vom 7. Januar habe sich das Minus verdreifacht. Gasprom hat laut russischen Medien überdies wegen hoher Auslandsverschuldung und gesunkener Öl- und Gaspreise erhebliche Finanzprobleme.dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben