• Gauck-Behörde: Kabinett nominiert Birthler als Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

Politik : Gauck-Behörde: Kabinett nominiert Birthler als Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

Das Bundeskabinett hat die ehemalige DDR- Bürgerrechtlerin Marianne Birthler (Grüne) am Mittwoch als Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen und Nachfolgerin Joachim Gaucks vorgeschlagen. Das teilte der Sprecher des Innenministeriums, Rainer Lingenthal, mit. Die Amtszeit Gaucks endet am 2. Oktober. Birthler muss noch gemäß dem Stasi-Unterlagengesetz vom Bundestag für fünf Jahre gewählt werden.

Gauck begrüßte die Nominierung. Er freue sich über die Entscheidung der Bundesregierung, sagte eine Sprecherin der Gauck-Behörde. Birthler sei eine überaus geeignete Kandidatin. Sie habe Standfestigkeit und Eigenständigkeit gezeigt und verfügt über integrative Fähigkeiten. Gauck hoffe, dass die Bundestagsabgeordneten Birthler mit überzeugender Mehrheit wählen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben