Gazastreifen : Hamas verbietet öffentlich-rechtliches Fernsehen

Die radikalislamische Hamas wirft dem palästinensischen Fernsehen einseitige Berichterstattung vor und erteilt ein Sendeverbot. Auch die wichtigsten Zeitungen wurden an der Auslieferung gehindert.

GazaDie radikalislamische Hamas hat dem palästinensischen Fernsehen im Gazastreifen verboten, Berichte in dem von ihr kontrollierten Gebiet zu produzieren oder zu senden. "Wir haben eine Brief erhalten, der vom Informationsminister der Hamas-Regierung unterschrieben ist und der die Produktion und Ausstrahlung von Fernsehsendungen aus dem Gazastreifen verbietet", sagte am Mittwoch ein ranghoher Vertreter des palästinensischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens, der nicht genannt werden wollte.

Wenige Tage vor dem Verbot hätte der Fernsehsender eine Talkshow mit Geschäftsleuten produziert und dann an den Sitz des Fernsehsenders im Westjordanland geschickt, von wo sie ausgestrahlt worden sei, berichtete der TV-Mitarbeiter. Nach der Sendung habe er einen Anruf erhalten, in dem ihm befohlen worden sei, keine Programme mehr zu produzieren oder zu verbreiten. Das Informationsministerium der Hamas im Gazastreifen bestätigte am Mittwoch, die Organisation fordere, dass sich das Fernsehen der Hamas unterordne. "Kein Programm darf gesendet werden, bevor die Sachlage im Bezug auf das Fernsehen nicht geregelt ist", sagte Vize-Informationsminister Hassan Abu Haschisch.

Die Hamas hatte das palästinensische Fernsehen im Gazastreifen nach ihrer Machtübernahme im Juni geschlossen; alle Ausrüstung war beschlagnahmt worden, die Mitarbeiter durften die Gebäude nicht mehr betreten. Aus dem Gebiet dürfen nur noch der Hamas-Fernsehsender Al Aksa und die Radiosender Saut al Aksa sowie Saut al Kuds berichten. Bereits am Dienstag hatten Angehörige der Hamas aus "Sicherheitsgründen" drei Stunden lang die Verteilung der drei wichtigsten palästinensischen Zeitungen gestoppt und die Boten überprüft. (mit AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben