Gazastreifen : Israelische Armee tötet Hamas-Aktivisten

Bei einem israelischen Militäreinsatz im Gazastreifen ist in der Nacht ein Mitglied der radikalislamischen Hamas-Organisation durch Granatenbeschuss getötet worden.

Gaza/Dschenin - Vier weitere Aktivisten wurden nach Krankenhausangaben verletzt, als die von einem Panzer abgefeuerte Granate explodierte. Die Soldaten waren demnach mit rund 20 Panzern in Abassan bei Chan Junes eingerückt und nach dem Vorfall wieder auf israelisches Gebiet zurückgekehrt. Der Bruder des Getöteten, ein ranghohes örtliches Hamas-Mitglied, sei bei dem Einsatz festgenommen worden.

Im Westjordanland verletzte die israelische Armee am Mittwochabend ein Mitglied des militärischen Flügels des Islamischen Dschihad, wie die Organisation und palästinensische Sicherheitskräfte berichteten. Als Palästinenser verkleidete Angehörige einer israelischen Spezialeinheit hätten im Flüchtlingslager Dschenin das Feuer auf den 35-Jährigen eröffnet. Der schwer Verletzte sei anschließend von Dschihad-Aktivisten an einen unbekannten Ort gebracht worden. Ein israelischer Armeesprecher konnte die Angaben zunächst nicht bestätigen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar