Gegen Armut und Diskriminierung : Roma protestieren in Bratislava

In der slowakischen Hauptstadt Bratislava haben Hunderte Roma aus dem Osten des Landes gegen Armut und Diskriminierung protestiert.

Knapp 300 Angehörige der Minderheit forderten gerechtere Chancen auf Arbeit und höhere Sozialleistungen. Die Mitte-Rechts- Regierung in Bratislava plant drastische Kürzungen. Roma-Vertreter warnen deshalb vor sozialen Unruhen. Von den Kürzungen seien vor allem Roma betroffen, da sie besonders schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten. In Tschechien sind in den vergangenen Wochen in mehreren Städten an der Grenze zu Deutschland Hunderte Rechtsextreme gegen Angehörige der Roma-Minderheit auf die Straße gegangen. (dpa/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar