Politik : Gegen Globalisierung: 350 deutsche Autonome reisen zum G-8-Gipfel

Etwa 350 militante Autonome aus Deutschland werden nach Einschätzung des Bundesamts für Verfassungsschutz zu den geplanten Protestaktionen von Globalisierungsgegnern beim G-8-Gipfel in Genua am nächsten Wochenende reisen. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Insgesamt rechne das Amt mit bis zu 1500 deutschen Teilnehmern aus dem linksextremistischen Spektrum. Der Präsident des baden-württembergischen Landesamtes für Verfassungsschutz, Helmut Rannacher, warf den gewaltfreien Globalisierungsgegnern vor, sie grenzten sich nicht entschieden genug von den militanten Linksextremisten ab. Die von Italien aus Furcht vor Krawallen wieder eingeführten Grenzkontrollen führten indes am Wochenende zu erheblichen Staus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben