Politik : Geheimtreffen von Ministern: Schröder arbeitet an neuer Sicherheitsstrategie

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat bei einem Geheimtreffen in einer kleinen Ministerrunde am Freitag ein neues Konzept für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik erörtert. Nach einem Bericht des "Spiegel" nahmen an dem Treffen im Kanzleramt Außenminister Joschka Fischer, Verteidigungsminister Rudolf Scharping, Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul und Finanzminister Hans Eichel teil. Thema sollen auch die Finanzlöcher im Bundeswehr-Haushalt gewesen sein. Das Magazin berichtet über Forderungen hoher Militärs von zusätzlichen 2,6 Milliarden Mark für den Etat 2002, anderenfalls müssten weitere 50 bis 60 Bundeswehrstandorte geschlossen werden. Ein Regierungssprecher wollte das Treffen nicht kommentieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben