Politik : Geiseldrama auf Jolo: Kidnapper drohen mit Ermordung der Geiseln

Die Moslemrebellen auf der philippinischen Insel Jolo haben wieder mit der Ermordung ihrer 21 Geiseln gedroht, sollte es zu einem militärischen Befreiungsversuch kommen. Das geht aus einem Radio-Interview vom Freitag hervor.

Unterdessen erhielt eine Delegation des malaysischen Roten Kreuzes die Genehmigung, am Sonntag das Geiselcamp im Dschungel auf Jolo zu besuchen. Die Helfer wollen Lebensmittel und Medikamente ins Lager bringen. Ein Ärzteteam soll die Gruppe begleiten. Unklar ist einem Rot-Kreuz-Sprecher zufolge jedoch, ob sie auch die zehn westlichen Geiseln sehen dürfen, die - im Gegensatz zu anders lautenden Meldungen der letzten Tage - noch immer getrennt von den asiatischen Geiseln untergebracht sind. Sie sind allerdings nach Angaben eines Vermittlers in dieser Woche wieder in die Nähe des ursprünglichen Camps gebracht worden. Sie wurden am 2. Juni zum letzten Mal ärztlich betreut.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar