Politik : Gemeinsam stark

-

Für die neue Kampftruppe der Nato sollen 21 000 Mann bereitstehen. Die Truppe aus nationalen Boden, Luft- und Marineeinheiten soll nach US-Vorstellungen für sechs Monate gemeinsam ausgebildet werden und danach für ein weiteres halbes Jahr in hoher Einsatzbereitschaft stehen. Für sechs weitere Monate sollen die Soldaten dann vom Einsatz in der Nato-Truppe freigestellt werden. Jedes Mitgliedsland soll seine Einheiten konkret benennen. Bedingt einsatzfähig soll die Truppe bereits im Oktober 2004 sein. Zwei Jahre später soll sie vollständig operieren können. Im Ernstfall soll sie in nur sieben Tagen verlegt werden.

Die Europäer bestehen darauf, dass die Aufstellung der Nato-Truppe die Schlagkraft der EU-Eingreiftruppe, deren Aufbau im Frühjahr 2003 abgeschlossen sein wird, nicht beeinträchtigen darf. Während die schnelle Nato-Truppe für Kampfeinsätze vorgesehen ist, reichen die Aufgaben für die 60 000 Mann starke EU-Streitmacht von humanitärer Hilfe über die Absicherung von Friedensvereinbarungen bis zur ,,robusten Friedenserzwingung“ mit militärischen Mitteln. lem

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar