Politik : Gentechnik: Japan verbietet Klonen von Embryonen

Das japanische Parlament hat das Klonen menschlicher Embryonen verboten. Nach dem am Donnerstag verabschiedeten Gesetz wird diese gentechnische Möglichkeit zu einem Straftatbestand. Das Erstellen eines menschlichen Embryos durch injizieren von Körperzellen in ein unbefruchtetes Ei kann demnach mit bis zu zehn Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von umgerechnet rund 206 000 Mark geahndet werden, wie ein Parlamentssprecher mitteilte. Darüber hinaus wird auch das Mischen menschlicher und tierischer Zellen zur Schaffung von Hybrid-Embryonen und das Einsetzen von Hybrid-Embryonen in Frauen oder Muttertiere verboten.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar