Gentechnik : Schavan fordert Runden Tisch

Nachdem der Anbau des Genmais MON810 des Konzerns Monsanto am Dienstag verboten wurde, fordert Forschungsministerin Annette Schavan nun einen Runden Tisch zum Thema Gentechnik.

Passau / BerlinSchavan wünscht einen verantwortungsvollen Dialog, sagte sie der Passauer Neuen Presse. "Gerade in einer Wirtschaftskrise wie heute sollten wir uns nicht vorschnell von Zukunftstechnologien verabschieden, zu denen die Grüne Gentechnik zweifellos gehört", sagte die Ministerpräsidentin. Der Runde Tisch soll in den kommenden Wochen erstmals zusammen kommen, eingeladen werden sollen Vertreter von Wissenschaft, Unternehmen und Ministerien aus Bund und Ländern.

Am Dienstag hatte Schavans Kollegin, Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner, den Anbau des Genmais MON810 in Deutschland verboten. Diese Maissorte des Konzerns Monsanto verteidigt sich selbst gegen den Schädling Maiszünsler. Nach neuesten Forschungserkenntnissen schadet der Genmais aber auch anderen Tieren, und gilt deshalb als Risiko für die Umwelt. (mm, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben