• „Gentechnik spaltet die Menschheit“ Politologe Fukuyama fordert wie Fischer internationale Kontrolle

Politik : „Gentechnik spaltet die Menschheit“ Politologe Fukuyama fordert wie Fischer internationale Kontrolle

NAME

Berlin (Tsp/dpa). Der amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama warnt vor den Gefahren der Gentechnik. „Wenn wird Kinder nicht erziehen, sondern mit veränderten Genom in die Welt setzen, ist nichts revidierbar.“ Es bestünde zudem das Risiko, dass die Biotechnologie die Menschheit und Gesellschaften spalte. „Gentechnik wird die Klassenunterschiede verstärken und den Abstand zwischen entwickelten Staaten und Entwicklungsländern vergrößern“, sagte der Berater von US-Präsident George W. Bush im Interview mit dem Tagesspiegel. Deshalb fordert Fukuyama ein internationales Gremium als Kontrollorgan.

Auch Außenminister Joschka Fischer plädiert für verbindliche Regeln. Eine völkerrechtliche Konvention für Biopolitik sei „unverzichtbar“, sagte Fischer am Montag zur Eröffnung eines deutsch-französischen Forums zum Thema „Internationale Bioethik“ in Berlin. In einer solchen Konvention solle die sinnvolle Förderung der Gentechnik, die Sicherung freier Forschung, die Definition eines ethischen Fundamentes und Schutz gegen Missbrauch festgeschrieben werden.

INTERVIEW SEITE 5

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben