Geografie : Hessischer Acker neuer EU-Mittelpunkt

Ein Acker zwischen den hessischen Gemeinden Gelnhausen-Meerholz und Hasselroth-Niedermittlau ist der neue geografische Mittelpunkt der Europäischen Union.

Gelnhausen - Der vom Nationalen Geographischen Institut Frankreichs (IGN) errechnete Mittelpunkt der EU liege rund 50 Meter von der Gemeindegrenze auf Meerholzer Gebiet, sagten Sprecher von Main-Kinzig-Kreis und Stadt Gelnhausen.

Bislang war Kleinmaischeid in Rheinland-Pfalz geografischer Mittelpunkt der Europäsischen Union (EU). Repräsentanten der beiden kommunalen Gebietskörperschaften feierten die neue Ehre nach Auskunft des Kreissprechers mit dem Anstich eines Bierfasses und dem Hissen von EU-, Kreis- und Stadtflagge.

Die Verschiebung des zentralen Ortes ergab sich durch die jüngste Osterweiterung um Rumänien und Bulgarien. Dadurch verschob sich der Mittelpunkt der inzwischen 27 zusammengeschlossenen Staaten nach Südosten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben