Georgien : Venezuela erkennt Südossetien an

Venezuela erkennt ab sofort die Unabhängigkeit von Georgiens abtrünnigen Regionen Südossetien und Abchasien an.

Moskau - Das gab Präsident Hugo Chavez gestern zum Auftakt seines Besuchs in Moskau bekannt. Venezuela spielt eine Schlüsselrolle bei Bemühungen Moskaus, in Mittel- und Südamerika Fuß zu fassen. Dazu wollen beide ihre Energie- und Militärzusammenarbeit weiter vertiefen und ihre außenpolitischen Aktivitäten koordinieren. Venezuela ist der erste Staat, der zu den derzeit nur von Russland offiziell anerkannten Separatistenregimes diplomatische Beziehungen aufnimmt. Deren Anerkennung verweigerten bisher sogar die prorussischen ehemaligen Sowjetrepubliken. Das Parlament von Nicaragua hat einen entsprechenden Beschluss von Staatschef Daniel Ortega nicht ratifiziert.

Chavez hatte die Anerkennung unmittelbar nach massiver Kritik des russischen Außenministeriums an der in der Nacht zu Donnerstag von der UN-Vollversammlung verabschiedeten Resolution zu Georgien bekannt gegeben. Diese, so Außenamtssprecher Andrej Nesterenko, sei politisch aufgeladen und gäbe nicht die reale Situation in der Region wieder. Das Dokument hatte die territoriale Integrität Georgiens bestätigt und sich für die Rückkehr der georgischen Kriegsflüchtlinge in beide Regionen ausgesprochen. win

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar