Geplanter Bombenanschlag : Terrorverdächtiger setzt sich ab

Ein 24-jähriger Deutsch-Afghane steht im Verdacht einen Bombenanschlag in der Frankfurter Innenstadt geplant zu haben - trotzdem konnte er jetzt das Land verlassen.

Ein mutmaßlicher Islamist aus Frankfurt/Main soll sich laut „Bild“-Zeitung nach Pakistan abgesetzt haben. Und das, obwohl er wegen Terrorverdachts im Visier der Sicherheitsbehörden war. Der 24-jährige Deutsch-Afghane sei in einem Terrorcamp, heißt es. Er stehe unter Verdacht, einen Bombenanschlag in der Frankfurter Innenstadt vorbereitet zu haben. (dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

1 Kommentar

Neuester Kommentar