Politik : Gericht blockiert Eon-Ruhrgas-Fusion Fehler bei Ministererlaubnis

NAME

Düsseldorf/Berlin (dpa). Der Zusammenschluss des Stromkonzerns Eon mit dem Gasimporteur Ruhrgas zum weltgrößten Energieunternehmen bleibt blockiert. Knapp einen Monat nach der Ministererlaubnis für die Übernahme der Ruhrgas AG durch die Eon AG stellte das Oberlandesgericht in Düsseldorf jetzt gravierende Verfahrensfehler der Bundesregierung fest. Bis zur Entscheidung im Hauptverfahren, das im Herbst beginnen soll, darf der Zusammenschluss nicht vollzogen werden.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar