Politik : Gericht: Kosovo-Albaner haben Asylanspruch

AACHEN .Geflüchtete Kosovo-Albaner haben nach Einschätzung des Verwaltungsgerichts Aachen derzeit in Deutschland Anspruch auf politisches Asyl.Die 1.Kammer habe in mehreren Fällen entschieden, daß Jugoslawien in einem "staatlichen Verfolgungsprogramm flächendeckend und pogromartig" gegen die Kosovo-Albaner vorgehe, teilte der Pressesprecher des Gerichts am Freitag mit.Damit liege gemäß der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts eine "Gruppenverfolgung" vor, die den Betroffenen einen Asylanspruch gebe.

Die Aachener Richter betonten, die Lage im Kosovo gestalte sich inzwischen anders als noch Ende 1998: Damals war Kosovo-Albanern regelmäßig kein politisches Asyl gewährt worden, weil die Gerichte argumentierten, der jugoslawische Staat bekämpfe die Untergrundarmee UCK sowie deren vermutete Anhänger und Unterstützer.Mittlerweile werde aber die gesamte albanische Bevölkerung im Kosovo vertrieben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben