Politik : Gericht verbannt Kreuz aus Behörden

-

(dpa). Menschen dürfen in staatlichen Gebäuden nicht ohne Ausweichmöglichkeit mit religiösen Symbolen wie einem Kreuz konfrontiert werden. Dies geht aus einem am Mittwoch bekannt gewordenen Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes (VGH) hervor. Nach dem Urteil der Kasseler Richter muss ein Kreuz im Kreishaus des hessischen Dietzenbach abgehängt werden, wenn der Kreistag dort zusammenkommt. Geklagt hatte eine Kreistagsabgeordnete der Grünen. Diese habe zurecht vorgebracht, sich von dem Kreuz in ihren religiösen Gefühlen beeinträchtigt zu fühlen, Damit bestätigten die Richter eine Eilentscheidung der ersten Instanz (AZ.: 8 TG 3476/02).

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben