Politik : Gericht verurteilt Bahn zu Umbau im Hauptbahnhof

-

Berlin - Die Bahn muss den neuen Hauptbahnhof in Berlin umbauen und die von ihr eingebaute Flachdecke in der unterirdischen Halle entfernen. Das Berliner Landgericht gab am Dienstag einer Klage des Architekturbüros von Meinhard von Gerkan statt, dessen ursprünglicher Entwurf einer Gewölbedecke von der Bahn nicht verwirklicht worden war. Nach Angaben der Bahn wäre diese Decke doppelt so teuer geworden wie vorgesehen. Die eingebaute Flachdecke verfälsche den architektonischen Entwurf „tief greifend“, entschieden die Richter. Zudem habe die Bahn die Architekten nicht in die Kostendiskussion einbezogen. Die Bahn hat bereits Berufung angekündigt. Nach ihren Angaben würde der Deckenaustausch etwa 40 Millionen Euro kosten und drei Jahre dauern. kt

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben