Feiertage : Muttertag

Verwunderlich, dass keiner unserer politisch so hyperkorrekten Politiker im Zuge des Falls Eva Herman auf die Idee kam, den Muttertag abzuschaffen. Wo doch bald, o Graus, überhaupt nur noch jede 27,5. deutsche Frau Mutter werden will; wo dem – Mütterkreuze! Mütterweihen! – Tag eine so eklige nazistische Aura anhaftet; und wo die Pralinen-, Fleurop- und Kölnisch-Wasser-Industrie ohnehin längst eingegangen ist oder sich anderswo betätigt. Der Muttertag hat es also schwer, auch angesichts seiner Alternativen: Das Valentinstagsgesäusel etwa lässt sich mit etwas Geschick durchaus aufs eigene Mütterchen umlenken. Oder man einigt sich mit ihr gleich auf den 8. Mai, den Internationalen Frauentag – und darauf, dass an der Emanzipation nicht alles schlecht gewesen ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben