Feiertage : Tag der Arbeit/Himmelfahrt

In diesem Jahr kommt es zu einer wundersamen Dopplung, man könnte sogar sagen zu einem Trippeltag. Was nun Christi Himmelfahrt – die Rückkehr Jesu zum Vater im Himmel am 40. Tag nach Ostersonntag – mit dem Tag der Arbeit zu tun hat? Vielleicht soll uns der kalendarische Zusammenschluss daran gemahnen, dass Arbeit himmlisch ist, oder dass es viel Arbeit macht, in den Himmel zu kommen. Möglicherweise gibt Nordrhein-Westfalen den entscheidenden Tipp. Dort nämlich heißt der 1. Mai offiziell „Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde“, und so ein Bekenntnis ist ja nun aller Himmelsscharen wert. Den Anhängern der dritten Feierlichkeit an diesem Tag dürfte das alles egal sein. Die Vatertagsfeierer suchen nur ein Heil: das im Allohol. Prost!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben